Bitte beachten: Diese Website benötigt JavaScript für die volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher, dass JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert ist.

Historie.

Von der Tankstelle Schritt für Schritt zum Auto-Park.

Vor über fünf Jahrzehnten gründeten Ludwig Dippel und Ehefrau Käthe gemeinsam den Grundstock der Firma. Sie begannen in den 50-Jahren mit einem Taxi- und Mietwagengeschäft.

Im Juli 1960 erweiterten Sie ihren Betrieb mit der ARAL-Tankstelle in der Marburger Straße in Neustadt Hessen.

1961 absolvierte Ludwig Dippel die Meisterprüfung als Kfz-Mechaniker und schloss 1966 mit der Volkswagen AG einen Werkstattvertrag ab. Mit den Bau einer neuen Volkswagen-Werkstatt und einer Handvoll Mitarbeitern fingen sie in den neuen Betriebsräumen an. Der kompetente und freundliche Service der Firma Dippel sorgte für zufriedene Kunden, die durch Mundpropaganda den Betrieb weiter empfahlen. So musste schon bald durch das Anwachsen des Kundenstammes der Betrieb um eine Lackierhalle und um Brems- und Richtplätze erweitert werden. Mit dem Zukauf des Nachbargrundstückes konnte auch der Parkplatz erweitert werden.

Nach Abschluss ihrer Ausbildung traten die vier Kinder von Käthe und Ludwig Dippel in den elterlichen Betrieb ein und übernahmen nach entsprechender Qualifizierung Führungspositionen. 1998 schließlich übergab der Senior die Leitung des Betriebes an seine Kinder.

Es wurde die Ludwig Dippel GmbH gegründet. Gleichzeitig stieg das Unternehmen in den Händlerstatus der Volkswagen-Organisation auf. Heute sind insgesamt 30 Mitarbeiter beschäftigt, wovon immer mehrere junge Leute im Beruf Mechatroniker/in und Automobilkaufmann/frau ausgebildet werden.

  • Martina Lemmer, die Tochter Dippels, zeichnet für die Finanzen und die Koordination aller kaufmännischen Belange verantwortlich.
  • Michael Dippel ist Kfz-Mechaniker Meister und leitet heute die Neu- und Gebrauchtwagenverkaufsabteilung.
  • KFZ-Elektrikermeister Stefan Dippel untersteht der gesamte Servicebereich. Dienst am Kunden ist hier oberstes Gebot.
  • Handelsfachwirt Andreas Dippel, trägt Verantwortung als Teiledienstleiter und EDV-Administration.

Der Kauf weiterer Nachbargrundstücke ermöglichte schließlich den Bau der im April 1999 eröffneten Ausstellungshalle für Neufahrzeuge nach Volkswagen-CI. Ein weiterer unumgänglicher Werkstattbau, die sogenannte Dialogannahme im Kundendienstbereich, ein neues Ersatzteillager und ein großzügiger Sozialbereich für die Mitarbeiter sowie die Erweiterung des Ausstellungsgeländes machten den Betrieb fit für die Zukunft.

2007 stieß Stefanie Dippel, jetzt Pieper, die Tochter vom Michael Dippel, als dritte Generation der Dippels zum Team. Nachdem sie zwischenzeitlich 2 Jahre in Bremen weitere Berufserfahrung sammelte, kehrte sie 2011 mit Ihrem jetzigen Ehemann Jörn Pieper in die Firma zurück. Somit wächst der Familienbetrieb mit den beiden Betriebswirten im Kfz-Gewerbe immer weiter.

Auch weitere Umbaumaßnahmen des Firmengeländes sind in Planung, um das Know- How für unsere Kunden zu steigern. Kundenzufriedenheit steht an erster Stelle.

Die Ludwig Dippel GmbH hat in den vergangenen Jahren zum Top Performer Qualifiziert. Unter den Besten 15 Betrieben in der Region Mitte wurde unser Betrieb in dem Betriebsgrößen Vergleich Platz 1. Zudem wurden mehrere Service-Preise unter den Ersten der TOP 100 Service-Betrieben Deutschlands realisiert. Ihr Ziel ist es, alten und neuen Kunden stets ein zuverlässiger Partner zu sein und im Kundendienst keine Wünsche offen zu lassen.